Behandlungsablauf

Bildliche Darstellung der IPL-Behandlung, Sitzungen mit dem Laser unterscheiden sich in der Art der Behandlungsdurchführung.

11) Beratung
Die Beratung im Ärzte- und Laserzentrum ist immer kostenlos und ohne jede Verpflichtung, eine Behandlung durchzuführen. Es entstehen für die Beratung keine Kosten. Nur wenn wir Sie vollständig überzeugen können, kommen Sie zu uns zur Behandlung. Auch binden wir unsere Patienten und Kunden nicht durch Verträge oder sonstige Vereinbarungen.
22) Vorbereitung
Mindestens zwei Wochen vor der Behandlung sollte die Haut vor Sonneneinstrahlung (oder Solarium) geschützt werden. Falls Sonneneinstrahlung unvermeidbar ist, sollte ein guter Sonnenschutz (LSF 50+) verwendet werden. Ebenso ist es wichtig, dass die Haare in dieser Zeit nicht durch Wachsen oder Zupfen entfernt werden. Rasieren der Körperstellen ist jederzeit vor und nach einer Behandlung möglich.Falls das Gesicht behandelt wird, muss das gesamte Make-up aus dem Behandlungsbereich entfernt werden. Der Behandlungsbereich wird mit einem Stift gekennzeichnet, um die Behandlungsgrenze festzulegen.
 33) Rasur
Vor der Behandlung sollte der Behandlungsbereich frei von Haaren sein. Bitte rasieren Sie sich an diesen Stellen ca. 24 h vorher mit einem Nassrasierer. In Ausnahmefällen kann auch der Arzt bzw. die Medizinisch Technische Assistentin noch direkt vor der Bahandlung den Bereich rasieren und die rasierten Haare entfernen.
 44) IPL Behandlung
Bei der IPL Behandlung wird eine dünne Schicht Ellipse-Gel auf den gesamten Behandlungsbereich aufgetragen. Letzteres gewährleistet u.a. auch einen guten Kontakt zwischen dem Applikator und der Haut und verbessert so die Wirkung der Behandlung. Zusätzlich kühlt das Gel die Haut.Laser Behandlung:
Beim Alexandritlaser
entfällt das Auftragen eines Gels aufgrund des eingebauten patentierten Kühlmechanismus vollständig. Lediglich der Behandlungsbereich muss eingezeichnet werden.
 5)  Augenschutz5
Alle im Behandlungsraum befindlichen Personen sollten während der gesamten Behandlungssitzung Augenschutzgläser tragen.
 6) Einstellung6
Der Arzt bzw. die Medizinisch Technische Assistentin wählt den Hauttyp des Patienten, die Pigmentierung und die Haardicke. Das Ellipse-System berechnet automatisch die Einstellungen für die Behandlung.
 7) Behandlung7
Der Arzt bzw. die Assistentin kann mit der Behandlung beginnen. Nach einigen wenigen Schüssen wird die Hautreaktion überprüft und, falls erforderlich, die Behandlungseinstellung angepasst. Der Patient spürt normalerweise nur einen sehr kurzen Stich, gefolgt von einer kurzen Phase, in der sich die Haut warm anfühlt.
 88) Abschluss
Am Ende der Behandlung werden Rückstände des Markierstifts entfernt. Innerhalb zwei Wochen nach der Behandlung muss die behandelte Hautregion unbedingt vor Sonneneinstrahlung geschützt werden, evtl. mit einem Sonnenschutzmittel (LSF 50+).